Starkregen-Informationssystem der ZAMG

Sommer, Sonne, Sonnenschein – aber leider auch immer wieder heftiger Regen, Gewitter bis hin zu Stark- und Dauerregen begleiten uns insbesondere in dieser Jahreszeit, und führen immer häufiger zu teils schweren Überschwemmungen und Murenabgängen. Wappnen Sie sich daher in Ihrer Gemeinde mit dem „Starkregen-Informationssystem“ der ZAMG und planen und koordinieren Sie Vorsorgemaßnahmen sowie Einsätze effektiv und effizient.

Murgänge zählen zu jenen Naturgefahren, die in Österreich neben Hochwässern und Lawinen die größten Schäden verursachen. Die ZAMG betreibt seit 2011 ein „Starkregeninformationssystem“, das am Kundenservice für Tirol und Vorarlberg in Innsbruck entwickelt wurde. Diesem liegt die Idee zugrunde, dass Muren häufig (aber nicht immer) von kurzfristig auftretenden, starken Niederschlagsereignissen ausgelöst werden.

Das System basiert auf Niederschlagsvorhersagen des ZAMG Analyse- und Kurzfristvorhersagesystems INCA von bis zu einer Stunde. Alle 5 Minuten wird der Niederschlag für ganz Österreich für die kommenden 5, 10, 15, 20, 30, 45 und 60 Minuten vorhergesagt. Dies geschieht mit einer räumlichen Genauigkeit von 1x1 km. Damit können an allen Gitterpunkten, die einem Einzugsgebiet zugeordnet werden, mehrere Schwellenwerte definiert werden.

Bei Überschreitung eines dieser Schwellenwerte in einem Einzugsgebiet wird automatisch eine Warnmeldung generiert. Die Information über die vorhergesagte Überschreitung eines der Schwellenwerte wird per SMS, Email oder FTP an beliebig viele Empfänger mit erhöhter Priorität weitergegeben.

Die Nutzungen des Starkregen-Informationssystems reichen beispielsweise von der Sicherung eines Badesees über die Sicherung von Großbaustellen bis hin zur Sperre von Straßen etc. Dies resultiert für die Gemeinden in einer drastischen Erhöhung der Sicherheit von Bewohnern, Gästen und Infrastruktur.

Für Fragen zu diesem Thema steht Ihnen seitens GemNova zur Verfügung:

Robert Balazinec Kollnig, Gemeindebetreuer
Tel. +43 50 4711 15
Mobil: +43 699 174 09 376
E-Mail: r.kollnig@gemnova.at

Einkaufsplattform
E-Vergabe

Hinweis: Sie wurden von einem Produkt im Newsletter auf diese Seite umgeleitet? Bitte oben einloggen und weiterleiten lassen.